Alle Beiträge von Christoph Geyer

Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Diplom-Formgestalter (Industrie-Design), Dozent, Aquarellmaler, Lithograph, Kalligraph, Segler.

24.07.2022, Andruck mit Michael Wahl

Ein Andruck ist immer eine spannende Sache.  In diesem Fall lag eine Reinzeichnung auf einer druckfähigen Polyesterfolie vor. Michael Wahl hatte sie mit Lithographiekreide und einem Permanent-Marker gezeichnet. Diese Folie kann, angefeuchtet und mit Andruckfarbe eingewalzt, sofort auf Papier gedruckt werden. Im zweiten Schritt habe ich die Zeichnung von der Folie auf einen vorbereiteten Litho-Stein übertragen — ein Überdruck. Der Unterschied zum direkten Abzug besteht in der Auflösung der dichten Flächen der Zeichnung in körnige Grautöne, welche der Rauheit des Steins entsprechen.

24.07.2022, Andruck mit Michael Wahl weiterlesen

09.07.2022, Ausstellungseröffnung Klaus Rähm

TYPOART | Aphorismen und Zitate, Klaus Rähm

Am Sonnabend, dem 09. Juli  findet 15 Uhr die Ausstellungseröffnung der im Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner; Klaus Rähm statt. https://www.hauptmannmuseum.de/

Die Eröffnung wird mit einem kleinen Kulturprogramm angereichert: Klus Rähm und Christoph Geyer plaudern aus dem typographischen „Setzkästchen“ über Blei und Ästhetik.

09.07.2022, Ausstellungseröffnung Klaus Rähm weiterlesen

Aquarell-Kurs

Nicht nur In den Sommerferien können Interessenten in der Kunst-Praxis Grundkenntnisse der Aquarell-Malerei erlernen.  Wenn das Wetter es erlaubt, findet der Kurs im Freien statt, vorzugsweise am Donnerstag Nachmittag. Das Mitbringen eigener Werke und Werkzeuge ist willkommen, aber nicht Bedingung. Wenn Sie es probieren möchten, können Sie mich anrufen oder eine E-Mail schicken. Kontakt

Aquarell-Kurs weiterlesen

Aussteller-Künstler-Werke

Wir zeigen  überwiegend Werke aus aus der eigenen Werkstatt, der stetig wachsenden Sammlung und kleinere Personalausstellungen. Auf Wunsch, betreuen wir Personal- und Sammelausstellungen in in Ihrem Auftrag. Wenn Sie Fragen zu den aufgeführten Künstlern haben, wenden Sie sich bitte an: info@geyer-design.de (Betreff: Werkverzeichnis)

Aussteller-Künstler-Werke weiterlesen

21.05.2022, 17 Uhr, Griffelkunst-Werkstatt-II

Griffelkunst-Werkstatt-II im Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner

„Tanz auf dem Papier“.

Diesmal liegt der Schwerpunkt auf den modernen Möglichkeiten der handwerklichen Schreibkunst und der Aneignung individueller Schreibfertigkeiten, ausgehend von allgemeinen Prinzipien ästhetischer Gestaltung, wie Kontrast und Bewegung.

 

07.05.2022 von 13 bis 18 Uhr und am 08.05.2022 von 11 bis 18 Uhr, Offenes Atelier

In 15537 Gosen-Neu Zittau, Seestraße 21, mit offenem Atelier. Lithographie, Buchdruck und mehr. Wir zeigen traditionelle künstlerische Drucktechnik von der Skizze bis zum fertigen Abzug in einer familienfreundlichen Umgebung. Geöffnet ist am 07.05.2022 von 13 bis 18 Uhr und am 08.05.2022 von 11 bis 18 Uhr  und nach Vereinbarung (0172-3817953) www.animus-kunstgalerie.de
info@geyer-design.de

 

 

24.02. 2022, VHS-Kurs Kalligraphie — Die Kunst des Schreibens

Kalligraphie – die Kunst des Schreibens
Kursbeginn: 24.02.2022 um 18:30 Uhr
Kursort: Erkner, VHS Oder-Spree
Regionalstelle Erkner: 15537 Erkner, auf dem Gelände des Carl-Bechstein-Gymnasiums
Neu Zittauer Straße 1
Raum B 208

Das Kursangebot richtet sich an alle, die die Freude an der künstlerischen Praxis mit der jahrtausendealten Kultur des Schreibens verbinden möchten. Die Schreibkunst (Kalligraphie) bewegt sich vom Erlernen einer gut lesbaren Handschrift, über das Studium historischer Originale bis zur freien künstlerischen Schriftanwendung.

Kursinhalt:
– Methodik der Schreibschrift
– Grundlegende Kenntnisse der Schriftgeschichte
– Praktisch- künstlerische Anwendung der Kalligraphie…
Weitere Informationen zu diesem Kurs finden Sie unter: http://www.vhs-los.de/

28.02.2022 Schreiben lernen — aber richtig!

Schreiben lernen — aber richtig! Montagsakademie-Vortrag im Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner

Schreiben können sollte eine eine kulturelle Grundfertigkeit sein. Doch was ist bei 6 millionen funktionaler Analphabeten in Deutschland schiefgelaufen? Warum sind so viele Kinder und Erwachsene mit ihrer Handschrift unzufrieden. Wozu sollen Kinder in dern Grundschulen mit der Hand schreiben lernen? Was passiert beim handwerklichen und künstlerischen Schreiben? Diese und andere Fragen werde ich am 28. Februar in einer Veranstaltung der Montags-Akademie beantworten. Der Vortrag wird gewürzt mit Beispielen und praktischen Hinweisen. 

links: Studie einer italienischen Cancellaresca nach Tagliente, 1524 | rechts: deutsche Kurrent um 1500

1524 Cacellaresca by Tagliente

17.03.2022, 13 bis 19 Uhr, Offene Werkstatt

Tag der Druckkunst in der ANIMUS-Kunstgalerie in 15537 Gosen-Neu Zittau, Am Müggelpark 29, mit Lithographie, Buchdruck und Kalligraphie. Wir zeigen traditionelle künstlerische Drucktechnik von der Skizze bis zum fertigen Abzug in einer familienfreundlichen Umgebung, am 17. März von 13 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung (0172-3817953, www.animus-kunstgalerie.de).

Pressemitteilung: Berlin, 03. März 2022, Tag der Druckkunst 2022, 230 Veranstaltungen bundesweit. |  Bildende Künstlerinnen und Künstler sind die Bewahrer der traditionellen Druckkunst. In den letzten Jahren hat die Druckgrafik in der Bildenden Kunst eine wahre Renaissance erfahren. Künstler:innen experimentieren mit Techniken und verschmelzen Altes mit Neuem. Sie halten die Druckkunst damit nicht nur lebendig, sondern entwickeln sie experimentell weiter und verleihen ihr stetig neue Ausdrucksformen! Am 15. März 2022 ist es wieder soweit: Wir feiern den „Tag der Druckkunst“ und mit ihm seit 2019 den Eintrag der traditionellen Drucktechniken in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission. Bisher sind 230 Veranstalter:innen – bundesweit, aber auch in Österreich und Italien – dem Aufruf des Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler e. V. zur Beteiligung gefolgt: Rund um dieses Datum Mitte März öffnen Akteure nun wieder ihre Werkstätten und Ateliers, zeigen Ausstellungen, bieten Workshops und Diskussionsforen an und laden interessierte Besucher*innen dazu ein, sich mit der eindrucksvollen Vielfalt traditioneller Drucktechniken auseinanderzusetzen. Aufgrund der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie werden in diesem Jahr außerdem auch besonders viele digitale Angebote gemacht. Über den Aktionstag informieren kann man sich auf der projekteigenen Internetseite www.tag-der-druckkunst.de. Eine interaktive Deutschlandkarte listet alle Veranstaltungen und lässt sich nach Bundesland filtern. Dort kann man wunderbar stöbern und bei Interesse die für sich passende Veranstaltung finden.

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. (BBK), Markgrafendamm 24, Haus 16, 10245 Berlin, Fon 030 264 09 70, Fax 030 2809 9305,  www.tag-der-druckkunst.de www.bbk-bundesverband.de post@tag-der-druckkunst.de,